Das Portal „Unternehmensmuseen online – UMO“ ist ein Online-Verzeichnis von Unternehmensmuseen. Im Portal präsentieren sich die unternehmensbezogenen Dauerausstellungen und bieten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und -modalitäten und weisen auf ihre Sonderausstellungen hin.
Das UMO wird von der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Network Corporate Museums getragen.
X
Weingut und Weinmuseum Schlagkamp-Desoye

Mosel- WeinMuseum Schlagkamp-Desoye

Das WeinMuseum mit seinen über 10.000 Objekten stellt die weltweit größte Sammlung von Winzer-, Küfer- und Weinbehandlungsgeräten dar. Dieter Schlagkamp, hatte diese Sammlung in mehr als 40 Jahren zusammengetragen. Heute wird sie dauerhaft im Festsaal des 1923 erbauten Familien- Weingutes ausgestellt. Das Museum teilt sich in 3 Bereiche auf. Den historischen Weinkeller, das alte Kelterhaus und den ehemaligen Festsaal. Die Besucher des Museum werden über Sprachboxen zu den einzelnen Stationen informiert. Die kurzen Erklärungen können wahlweise in Deutsch, Niederländisch oder ...
TÜV SÜD AG

Raum der Geschichte TÜV SÜD

Der Raum der Geschichte wurde zum 150. Geburtstag von TÜV SÜD am 27.06.2016 feierlich in der Konzernzentrale in München, Westendstraße 199, eröffnet. Unsere historische Ausstellung führt in einer Zeitreise durch die 150 jährige Geschichte des TÜV SÜD und zeigt neben der Gründungsgeschichte die wichtigsten Meilensteinen von 1866 bis 2016. Die verschiedenen Epochen werden auf 6 Monitoren durch Filmmaterial dargestellt. Ergänzend zur Ausstellung liegt der Leporello "Eine Zeitreise durch die Geschichte von TÜV SÜD" in deutscher und englischer Sprache aus. Zielgruppe sind ...

Museum für Kommunikation Nürnberg

Das Museum für Kommunikation Nürnberg (MKN) stellt Menschen und ihre Kommunikation in den Mittelpunkt – vom ersten Schrei eines Neugeborenen bis zum Chat. In vier Themenräumen geht es dabei auf 1200 qm um die Verständigung mit Hilfe von Tönen, Bildern und Schrift sowie um die Kommunikation im Internet. Über 400 Objekte, Mitmachelemente und Medienstationen lassen die Inhalte anschaulich werden. In der rekonstruierten Grabkammer des altägyptischen Kunsthandwerkers Sennedjem wird der Zusammenhang zwischen Schrift und Totenkult anschaulich. Das neueste Highlight ist der Bereich ...