Das Portal „Unternehmensmuseen online – UMO“ ist ein Online-Verzeichnis von Unternehmensmuseen. Im Portal präsentieren sich die unternehmensbezogenen Dauerausstellungen und bieten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und -modalitäten und weisen auf ihre Sonderausstellungen hin.
Das UMO wird von der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Network Corporate Museums getragen.
X
Kärcher Museum - Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Kärcher Museum

Spritzen, dampfen, reinigen – wer den Namen Kärcher hört, dem fallen sofort die Begriffe Sauberkeit und Hochdruckreiniger ein. Auch das charakteristische Kärcher-Gelb kennen viele. Doch was steckt noch hinter dem Namen Kärcher? In dem 2010 eröffneten Museum auf dem Stammgelände in Winnenden können genau das interessierte Besucher erfahren.
Auf über 400 Quadratmetern erfährt der Gast in dem historischen „Ätherhaus“ alles Wissenswerte über die mittlerweile weltweit agierende Traditionsmarke. In dem Museum finden sich viele Originaldokumente von Alfred und Irene Kärcher sowie zahlreiche Erfindungen aus der über 80-jährigen Geschichte der Firma. Ergänzt wird das Angebot durch eine breite Palette an Videos, die bis in die Fünfzigerjahre zurückreichen, und viele interaktive Angebote, zum Beispiel auf Slide-Screens. Auch die Jüngeren kommen dank eines speziellen Kinderprogramms voll auf ihre Kosten.
Für den Besucher lässt sich dank der kostenlosen Führungen viel Neues erfahren, für das internationale Publikum stehen englischsprachige Audioguides zur Verfügung. Zum Beispiel wissen die wenigsten, dass die Produkte der schwäbischen Weltmarke in den Dreißigerjahren aus industriellen Salzbadöfen oder Motorenanwärmgeräten bestanden. Auch in der Nachkriegszeit fertigte man bei Kärcher noch einfache „Flüchtlingsöfen“ – kleinere Kochplatten, die mit Kohle oder Holz befeuert wurden, bevor man mit Erfolg in den Reinigungsmarkt einstieg. Der erste Schritt zum großen Durchbruch gelang dem visionären Ingenieur Alfred Kärcher Anfang der Fünfzigerjahre mit der Fertigung seines ersten Heißwasser-Hochdruckreinigers, dem technisch bedeutenden KW 350.
Seitdem steht die Firma für Reinigung und Werterhaltung. Sie belegte dies in den vergangenen Jahrzehnten durch die gemeinsam mit Experten wie Steinrestauratoren und Ingenieuren koordinierte Säuberung und Restaurierung zahlreicher kulturhistorischer Objekte. Hierzu gehört unter anderem die Christus-Statue in Rio de Janeiro oder das Brandenburger Tor. Der Blick in die Vergangenheit zeigt auch, dass Innovation seit der Gründung der wichtigste Wachstumsfaktor des Unternehmens ist. So kommen auch die jüngeren Produkte nicht zu kurz: In einem zusätzlichen Innovations-Raum kann man die faszinierende Welt der modernen Reinigung entdecken; von Saugrobotern über die Entwicklung ergonomischer Griffe bis hin zu patentierten Reinigungstechniken warten viele spannende Objekte und Informationen auf die Gäste.
Kärcher Museum - Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Kärcher Museum - Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Kärcher Museum - Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Kärcher Museum - Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Kärcher Museum

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Alfred-Kärcher-Straße 28-40
71364 Winnenden
Deutschland

Ansprechpartner

Herr Häuser


Öffnungszeiten

Gerne nehmen wir werktags von Montag bis Freitag Ihre Anmeldung telefonisch unter Tel. 07195 – 14 3209/3201 oder per Mail an museum@de.kaercher.com entgegen.

Gebäude ist barrierefrei.
Busparkplatz vorhanden.

Webseite