Das Portal „Unternehmensmuseen online – UMO“ ist ein Online-Verzeichnis von Unternehmensmuseen. Im Portal präsentieren sich die unternehmensbezogenen Dauerausstellungen und bieten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und -modalitäten und weisen auf ihre Sonderausstellungen hin.
Das UMO wird von der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Network Corporate Museums getragen.
X
Mercedes-Benz Museum GmbH

Mercedes-Benz Museum

Als einziges Museum der Welt kann das Mercedes-Benz Museum die über 130-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos darstellen. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen. Das Museum versteht sich als Ort der Innovation und zeigt, dass Geschichte stets auch nach vorn gerichtet ist. Auf dem gut zweistündigen Weg durch die Ausstellung erleben die Besucher eine einzigartige Zeitreise durch die Automobilgeschichte. Ein Aufzug bringt sie auf die oberste Ebene des Museums. Angekommen im Jahr 1886 ...
RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH

Aquarius Wassermuseum

Im über 100 Jahre alten Wasserturm erfahren die Besucher Wissenswertes über das nasse Element. Moderne Medientechnik und die herausragende Architektur machen den Aufenthalt im Aquarius Wassermuseum zu einem Erlebnis. Das Museum wird betrieben von der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH. Nach der Fahrt mit zwei gläsernen Aufzügen startet der Rundgang in 35 Metern Höhe mit herrlichem Blick auf das Ruhrlandpanorama. Mit der Chipkarte aktivieren die Besucher 30 Multimedia-Stationen. Man lernt, wie ein Wasserturm funktioniert und radelt mit dem Ruhrmobil die Ruhr entlang. ...
Heinrich Abeler GmbH & Co.KG

Wuppertaler Uhrenmuseum

5000 Jahre Zeitmessung Es geschah am 24. März 1955: In einem überfüllten Saal auf dem Hohenzollernring in Köln wird die Uhrensammlung des verstorbenen Rechtsanwaltes Dr. Antonine Feill versteigert. Es ist gegen 11.30 Uhr. Der Auktionator lässt einen zierlichen Hammer auf sein Pult fallen. "400 Mark zum Dritten" ruft er in den Saal und schlägt damit die soeben ausgerufene Wanduhr - eine alte englische Lantern-Clock einem Mann zu, der noch nie zuvor eine Auktion besucht hatte. Georg Abeler unterschreibt einen Zettel und nach der Mittagspause noch sieben weitere. Keiner ahnt zu diesem ...